Server Voice Forum Wars IRC elite-multigaming.de since 2002
elite-multigaming.de
elite-multigaming.de elite-multigaming.de
http://elite-multigaming.de
http://elite-multigaming.de
http://elite-multigaming.de
http://elite-multigaming.de
http://elite-multigaming.de
http://elite-multigaming.de
elite-multigaming.de
Die Medal of Honor History

Die Moh History


Anmrk.der.Red.:
Hallo Leser,
dies ist wohl der ausführlichste Überblick bezüglich Medal of Honor den es im Netz überhaupt irgendwo zu lesen gibt. Der Autor BrokenHeart (Name der Red. bekannt) hat über einen langen Zeitraum recherchiert und getested. Endstanden ist ein Lesewerk was seines Gleichen sucht. Jeder Moh-Spieler und auch die,die denken Moh zu kennen sollten sich die Zeit nehmen und BrokenHearts Zeilen lesen.
Vielen Dank BrokenHeart, daß wir hier Dein Werk publizieren dürfen.
An die Webmaster:Unter Beibehaltung des Copyrights darf dieser Inhalt auch auf Euren Seiten eingebunden werden. Kontaktiert mich einfach.
MfG und viel Spass beim Lesen wünscht
-Notag
={ELITE}= Community Manager
published by elite-multigaming.de 02.2006




Inhaltsverzeichnis
  1. ..................Einleitung
  2. ..................Legende
  3. ..................Das Playstation Duett
  4. ..................Die Allied Assault Trilogie
  5. ..................Back to the roots - den Konsolen!
  6. ..................Das Pazifik Szenario
  7. ..................Das vorerst letzte MoH
  8. ..................Die Zukunft
  9. ..................Die Leichen im Keller
  10. ..................Die Erben von Medal of Honor
  11. ..................Wissenswertes, Kuriositäten, Details

Einleitung (oder: Wie ich zu Medal of Honor kam)

(jt) Es war ein ganz normaler Sommertag im Jahre 1999. Ich lief durch einen Elektrogroßmarkt auf der Suche nach CD's. Eher beiläufig kam ich am Playstation Regal vorbei und erspähte eine merkwürdige Verpackung.

Das sieht aus wie ein amerikanischer Soldat mit ner Bazooka! Schau Dir das besser mal an!

Gesagt getan. Medal of Honor. Das sagt mir ja nun überhaupt nix. Noch nie ein Preview davon gelesen, geschweige denn einen Test. Ein 3D-Shooter! Ein Screenshot, auf dem der Spieler einem deutschen Soldaten seinen Ausweis zeigt! Von Dreamworks, der Firma von Steven Spielberg! Ok, egal, das nehm ich mir mit.

Daheim angekommen wußte ich noch nicht, das wenn ich den Power-Schalter meiner PS1 drücke, ich in eine vollkommen neuen Welt eintreten würde...


Legende:
MoH- Medal of Honor
MoHU- Medal of Honor Underground
MoHAA- Medal of Honor Allied Assault
MoHSH- Medal of Honor Spearhead
MoHBT- Medal of Honor Breakthrough
MoHF- Medal of Honor Frontline
MoHI- Medal of Honor Infiltrator
MoHRS- Medal of Honor Rising Sun
MoHPA- Medal of Honor Pacific Assault
MoHEA- Medal of Honor European Assault
MoHFA- Medal of Honor Fighter Command
MoHA- Medal of Honor Airborne

Das Playstation Duett

Medal of Honor - PlayStation (1999)

Das erste MoH war, für mich zumindest, ein Meilenstein der Videospielgeschichte. Mitproduziert hat das Ganze Steven Spielberg, dem die Idee zu einem Videospiel im zweiten Weltkrieg während des Drehs zu "Der Soldat James Ryan" kam. Und seine eigene Produktionsfirma Dreamworks hat das Spiel dann auch gleich entwickelt. Noch nie zuvor war ein 3D Shooter mit mehr Atmosphäre und Realismus vollgepackt wie hier. Die Entwickler schafften es auf geniale Weise, Wahrheit und Fiktion miteinander zu vermischen, die Levels trotz der Limitation der Konsole ansprechend zu gestalten und dem Spieler das Gefühl zu geben in einer realen Welt zu agieren. Die Soldaten waren überaus schlau, warfen sich auf Granten um ihre Kameraden zu schützen, Hunde aportierten die Granaten und sprangen dem Spieler damit todesmutig entgegen und griffen aus der Deckung heraus an. Dazu kam noch, das die Deutschen keine Ein-Wort-Wolfenstein-Sätze wie "Halten Sie!" sprachen, nein, Dreamworks spendierte ihnen professionelle Synchronsprecher die perfektes Deutsch (auch in den US-Versionen) sprachen. Die Musik von Michael Giacchino, einen weiteren Profi der Filmbranche war über allen Zweifel erhaben und was im Hintergrund ablief war auch nicht zu verachten. Man denke nur an die Mission im französischem Abwassersystem: In der Kanalisation kann man hören, wie über dem Spieler auf den Straßen Halbkettenfahrzeuge fahren, Trillerpfeifen tönen und Häuser gestürmt werden, und das Alles wegen dem Spieler, der gerade entkommen ist. Mehr Atmosphäre geht nicht. Auch wenn die Grafik heutzutage antiquiert wirkt, sollte JEDER MoH Fan dieses Spiel mal anspielen. Immerhin war MoH der Grundstein für eine der erfolgreichsten Videospielserien aller Zeiten.

Medal of Honor: Underground - PlayStation (2000)

Das nach einem so erfolgreichem Spiel wie MoH ein Nachfolger her mußte, war ja klar. Dreamworks ließ sich nicht lumpen und schob 2000 MoHU hinterher. Diesmal in der Rolle von Manon durfte der Spieler wieder einmal die deutsche Kriegsmaschinerie sabotieren, eine Ausgrabung in Griechenland lahmlegen und sogar eine mysteriöse Burg, die Wewelsburg infiltrieren. MoHU schafft die Gratwanderung zwischen realistischen Sabotagemissionen, okkulten Verstrickungen der Deutschen und reinen Funmissionen wie auf Kreta. Mit einer handvoll neuen Waffen und mit noch mehr Liebe zum (lustigen) Detail im Missionsscripting schaffte es MoHU locker den genialen Vorgänger noch zu toppen. Grafik, Musik und Soundeffekte blieben weithin gleich gut, warum sollte man auch so Gutes ändern? Auch dieses Spiel gehört in jede halbwegs gute Videospielsammlung.



Die Allied Assault Trilogie
Medal of Honor: Allied Assault - PC (2002)

Nach MoHU wurde es eine Zeitlang still um die MoH Serie. Die Rechte wurden an EA Games verkauft, die dann auch gleich 2001 ankündigten die Serie auf den PC zu bringen. Die Euphorie war groß, genauso wie die Erwartungen. Ein Jahr später erblickte dann MoHAA das Licht der Welt. Die Grafik war dank der Quake 3 Engine natürlich sehr viel besser als auf der PS1, das Wichtigste aber, die Atmosphäre, die Musik, Soundeffekte und Leveldesign aufbauten, wurde zum Glück nicht verändert. Als Veteran der beiden PS1 Spiele konnte man MoHAA als eine Art Remix ansehen. Einige Missionen glichen sich vom Aufbau her wie ein Ei dem anderen, wurden aber natürlich erweitert und veredelt. Natürlich mußten die Entwickler auch etwas Neues bieten. So kam es, das der Spieler in der Mitte des Spiels den berühmt-berüchtigten Omaha Strandabschnitt stürmen und sogar gegen Ende des Spieles selber in einem Königstiger platz nehmen dürfte. Kurzum: Ein mehr als gelungenes Spiel. Muss man haben!

Medal of Honor: Allied Assault: Spearhead - Add On (2003)

Da der PC im Gegensatz zu Konsolen die Entwicklung von Add On's erlaubt, dachte sich EA wohl, das man mit möglichst wenig Aufwand noch mehr Kohle aus der MoH Lizenz rausholen könne. Und so kam es wie es kommen mußte: Ein Jahr später kam MoHSH heraus und markierte somit den Untergang des MoH Franchises. Der pompösen, aber viel zu kurzen Eröffnungssequenz folgte ein uninspiriertes Massensterben ohne wirkliche Höhepunkte. Das Leveldesign war auf das Nötigste reduziert, wirkliche Überraschungen oder Aha-Effekte gab es nicht, die 3 Millionen Gegner, die euch in den Levels entgegenstürmen sollten das wohl kaschieren. Alles hatte man schon irgendwie irgendwo in den Vorgängern gesehen, aber einen guten Durchschnitt erreichte das Spiel trotzdem. Warum das Add On so schlecht Abschnitt, man weiß es nicht. Eine große Wirkung hatte aber, daß sich das Entwicklerteam 2015, die Macher des Original MoHAA, aufgelöst und mit Infinity Ward eine neue Firma gegründet hatten, die noch im gleichen Jahr das geniale Call of Duty veröffentlichten.

Medal of Honor: Allied Assault: Breakthrough - Add On (2003)

Das es noch schlechter gehen kann bewies EA mit MoHBT. Ich weiß nicht, das ich über diesen Tiefpunkt schreiben soll. Dieses Add On ist einfach schlecht gemacht, bietet absolut nichts Neues (sogar die Kartenspielszene aus MoHAA wurde recycelt!) und ist einfach nur langweilig. Dieses Add On braucht kein Mensch


Back to the roots - den Konsolen!
Medal of Honor: Underground - Game Boy Advance (2002)

Nach den einigermaßen guten Umsetzungen von Wolfenstein 3D und Doom für den Game Boy Advanced dachte sich EA wohl, man könne noch mehr Geld aus der MoH Lizenz pressen und setze kurzerhand MoHU für den GBA um. Ein löblicher Plan, der aber gründlich in die Hose ging. Die Story und die Levels halten sich zwar an den großen PS1 Bruder, sogar die Musik ist annehmbar, die Grafik allerdings ist unter aller Sau. Ruckelig, pixelig und Kopfschmerzproduzierend. Screenshots sagen mehr als tausend Worte, deshalb breite ich einfach den Mantel des Schweigens über dieses Machwerk aus. Der absolute Tiefpunkt der Serie.

Medal of Honor: Frontline - Xbox, PlayStation 2, GameCube (2002)

Man wollte wohl die Konsoleros nicht leer ausgehen lassen und so ließ man bei EA fast parallel die Entwicklung von MoHF anlaufen, für sämtliche NextGen Konsolen. Und das war auch gut so! MoHF ist mit ganz großen Abstand das Beste MoH das bis zum heutigen Tage veröffentlicht wurde. Nicht mal das ausladende MoHAA kann mit dieser Sternstunde mithalten. Egal ob nun Grafik, Sound, Musik, Leveldesign - hier stimmt einfach alles. Man muss zwar fairerweise sagen, das auch hier wieder einige Missionen mit früheren übereinstimmen (mal wieder das U-Boot im Dock zerstören...) doch der Rest macht das Alles vergessen. Das erste Mal in der Serie erhaltet ihr einen virtuellen Gegenspieler auf deutscher Seite, Baron Rudolph Ulbricht von Sturmgeist, dem Leiter eines geheimen Waffenprojektes der Achsenmächte. Und wer bei diesem Namen denkt: Gehts noch? denkt vollkommen richtig. Das Spiel nimmt sich selber nicht zu ernst, an jeder Ecke gibt es ein Hollywood-like Script (ihr steht in einer Seitenstraße, ein Jeep fährt vorbei, explodiert und ihr seht einen Reifen vorbeihüpfen...) jede Menge Gags (alleine die gesamte Kneipensequenz ist göttlich!) und Anspielungen auf frühere MoH Abenteuer, eine Zugfahrt - ja sogar eine Fahrt durch ein Bergwerk (in einer Lore, Indy läßt grüßen) stehen an. Allerdings kommt auch der eigentliche Kriegsverlauf zum tragen, in der bombastischen D-Day Invasion gleich zu Beginn der Spieles oder wenn ihr euch zu sakraler Musik durch Arnheim kämpft, was einen mehr als surrealen Eindruck hinterläßt. Ich könnt noch soviel mehr schreiben, lass euch aber lieber das Vergnügen dieses geniale Meisterwerk selber zu spielen. Genial

Medal of Honor: Infiltrator - Game Boy Advance (2003)

Das erste MoH das kein 3D-Shooter ist, sondern aus der Vogelperspektive gespielt wird! Kann das funktionieren? Ja, es kann. Wer in seiner Kindheit schon gerne Ballerspiele gespielt hat, wird sich auch für MoHI erwärmen können. Ausgestattet mit Musik und Soundeffekten der großen Brüder und annehmbarer Grafik kann das Spiel trotz des etwas zu niedlichen Looks überzeugen. Natürlich ist das Spiel eindeutig auf die jüngeren Spieler zugeschnitten, aber ein paar Stunden Spaß kann man aus dem Teil herausholen. Wer auch unterwegs den evil germans einheizen will, wird mit MoHI seine Freude haben. Wer aber auf ernste Unterhaltung wert legt, macht einen Bogen um das Spiel.


Das Pazifik Szenario
Medal of Honor: Rising Sun - Xbox, PlayStation 2, GameCube (2003)

Nach den Add Ons für MoHAA wollte man im neuen Jahr die Konsoleros natürlich auch wieder mit einer MoH Fortsetzung gewinnen. Und da das Europa Szenario schon etwas ausgelutscht war, verlegte man die Serie kurzerhand in den Pazifik. Und damit kamen auch gleich zwei Riesenprobleme mit. Zum einen hat außer den Amerikaner wohl niemand einen wirklichen Bezug zum Krieg im Pazifik und zum anderen fallen mit diesem Szenario auch gleich die Undercovermissionen aus früheren Teilen weg. Wäre auch selten dämlich sich als Amerikaner eine japanische Uniform anzuziehen und einfach in ein Lager der Japaner zu marschieren... Das alles wäre aber nicht so schlimm, wenn wenigstens der Rest stimmen würde. Die KI ist strohdumm, schauen teilweise nicht mal in eure Richtung wenn ihr schießt und nur mit viel Glück habt ihr machmal einigermaßen spannende Shoot Outs mit den bösen Buben. Wenn man da an die Deutschen aus MoH denkt liegen Welten dazwischen. Hinzu kommt noch, das die Levels nicht sonderlich spannend aufgebaut sind, teilweise durch verworrene Einsatzziele nicht immer klar strukturiert sind und die Grafik war bei Frontline auch sehr viel besser. Trotzdem hat man mit dem Spiel seinen Spaß, wenn auch bei Weitem nicht soviel wie bei den anderen Spielen. Aber einen Höhepunkt das das Spiel und deswegen sollte man sich das Teil auch anschauen: Das Spiel geht aus dem Intro heraus nahtlos in den ersten Level, den Angriff auf Pearl Harbor über. Und dieser wurde mehr als genial umgesetzt. Der Rest ist aber Shooter Einheitsbrei, nicht schlecht, aber eben auch nicht gut.

Medal of Honor: Pacific Assault - PC (2004)

Die erschreckenden Verkaufszahlen von MoHRS waren wohl für EA kein Grund nicht noch ein Spiel im Pazifik anzusiedeln. Von den großmundigen Ankündigungen wie einer Physikengine, jede Mission läuft jedes Mal anders ab und weiß der Geier, blieb nicht mehr viel übrig. Alles war wie bisher fest gescriptet, Ragdolls fand man auch nicht. Die Grafik war ohne jeden Zweifel gut hatte aber horrende Hardwareanforderungen die in keiner Relation dazu standen. Und wie schon bei RS war das pazifische Schlachtfeld nicht interessant genug für die meisten Spieler, Undercovermissionen gabs auch nicht. Wieder mal nur ein Durchschnittsshooter der, auch wie RS, nur durch den Pearl Harbor Level überzeugen konnte. Alles andere wirkte uninspiriert, teilweise wurden Missionen unnötig schwer gemacht/in die Länge gezogen und die etwas hakelige Steuerung der Ironsights tat ihr übriges dazu. Die Musik allerdings war wieder genial, obwohl diesmal ein anderer Komponist dafür verantwortlich war.


Das vorerst letzte MoH
Medal of Honor: European Assault - Xbox, PlayStation 2, GameCube (2005)

Angekündigt als Medal of Honor - Dogs of War, schlug im letzten Jahr der vorerst letzte Teil der Serie in den Laufwerken der Heimkonsolen ein und brachte gleich ein paar wesentliche Neuerungen mit. Ironsights funktionieren hier vorzüglich, in den meisten Missionen habt ihr ein Squad aus 4 Soldaten bei euch, denen ihr Befehle geben könnt, die Maps sind sehr viel weitläufiger und mit mehr Nebenzielen gespickt, die ihr nicht zwingend erledigen müßt. Und in jedem Level erwartet euch ein "Super Deutscher" der sogenannte Nemesis, der einiges an Treffern wegsteckt und meistens ein Haupt- oder Nebenziel bewacht. Also nichts anderes als ein waschechter Endgegner ist. Hinzu kommt noch eure Adrenalinleiste mit der ihr auf Knopfdruck (wenn sie voll aufgeladen ist) Bullettime, Unverwundbarkeit und unendlich Munition aktivieren könnt. Natürlich nur für ein paar Sekunden. Ob man das nun gut oder schlecht findet bleibt jeden selbst überlassen... Der Rest des Spieles kann vollkommen überzeugen, sei es nun die (leider etwas verwaschene) Grafik, der Bombast-Sound, die sehr weitläufigen Level oder die schöne Musik. Ein durchweg guter Shooter, dem dieses typische MoH Flair fehlt aber sehr viel besser als so mancher Ausrutscher der Vergangenheit ist.


Die Zukunft
Medal of Honor Airborne - XBox, Xbox360, PS2, PS3, PC

Neben besserer Grafik will man mit den brandneuen Konsolen natürlich auch wieder etwas Neues bieten. So soll man noch weitläufigere Terrains haben, noch mehr Freiheiten und sogar in die Missionsplanung eingreifen können. Viele Details sind noch nicht bekannt allerdings kann es eigentlich nur noch besser werden.


Die Leichen im Keller
Medal of Honor - Fighter Command - Nicht erschienen

Kurz vor MoHRS liefen die Vorbereitungen für ein neues MoH Spiel, das im Pazifik spielen sollte, aber kein reinrassiger FPS werden sollte. Genauer gesagt wollte man den Spieler in ein Flugzeug der Navy setzen und gegen die japanische Luftwaffe und Marine kämpfen lassen. Dazu ist es leider nie gekommen. Das Spiel wurde von 2001-2002 entwickelt und sollte kurz nach MoHF erscheinen. Aber nach ca. einem Jahr wurde die Produktion eingestellt, Statements dazu gab es kaum. Es hieß, das man mit diesem Spiel nicht dem "Bildungsauftrag" (oder so in der Art) der Medal of Honor Society nachkomme. Nur frag ich mich, wie kamen dann Spiele wie MoHI zustande? Schade eigentlich. Wer aber trotzdem wissen will, wie das Spiel geworden wäre, sollte sich Secret Weapons over Normandy zulegen. Das Spiel wurde zusammen von LucasArts und dem Team das MoHFC machen sollte entwickelt. Wer also mal die Thompson mit dem Steuerknüppel tauschen will, sollte sich das Spiel zulegen. Das typische epische Flair von MoH durchzieht SWON wie ein roter Faden. Sehr empfehlenswert!


Die Erben von Medal of Honor

Vor MoH gab es kaum Shooter die im zweiten Weltkrieg angesiedelt waren. Außer den beiden Wolfenstein Spielen konzentrierten sich die Hersteller beim Thema Weltkrieg eher auf Simulationen und Strategiespiele. Mit MoH wurde allerdings eine wahre Welle von WK2 Shootern losgetreten, von denen die meisten entweder gleich gut oder sogar noch besser sind als MoH. Die bekanntesten und besten Spiele sollten hier auch nochmal eine Erwähnung finden:

Return to Castle Wolfenstein - PC, später auch für PS2 und XBox mit dem Untertitel "Tides of War"

Fast zeitgleich mit MoHAA erschienen kam auch der Urvater der 2WK Shooter zurück. Auf Basis der Quake 3 Engine gebaut (wie MoHAA auch) sah das Spiel nicht nur gut aus, es spielte sich auch perfekt. Die Story ist weitab von der Realität, mit Zombies, alten Rittern die wiedererweckt werden, biogenetischen Soldaten und weiblichen Elitesoldaten der Deutschen im knallengem Latexoutfit. Nichtsdestotrotz baut das Spiel eine ungeheure Atmosphäre auf, wird zu keiner Minute langweilig und wer Wolfenstein kennt weiß, wie dämlich die Deutschen dargestellt werden. Diese sprechen Englisch mit außerordentlich heftigen Akzent oder deutschen Bruchstücken. Hört sich nicht nur lustig an, ist es auch! Man kann sagen, das dieses Spiel ein wahrgewordener Trashfilm auf allerhöchstem Niveau ist. Unbedingt mal anspielen!

Call of Duty / Call of Duty United Offensive - PC, später für Nokia N-Gage

Das zweite Spiel der 2015 Leute, die jetzt Infinity Ward heißen und das in allen Belangen besser ist als MoHAA. Im Gegensatz zur MoH Serie, in der ihr die meiste Zeit alleine kämpft und mitunter außergewöhnliche Aufträge habt, spielt ihr in CoD einen einfachen Soldaten der Amerikaner, Briten und Russen. Hier müßt ihr keine Undercoveraufträge absolvieren, keine epischen Missionen ausführen. Frontalltag eben. Zwar seid ihr bei historisch wichtigen Missionen dabei (Pegasus Brücke, Reichstag) aber die sind eher die Ausnahmen als die Regel. Auch bedient sich das Spiel sehr stark an Kriegsfilmen wie Duell - Enemy at the Gates, Band of Brothers oder Der längste Tag. Das einige Zeit später erschienene AddOn United Offensive setzte dem bärenstarken Spiel die Krone auf. Noch besserer SP Modus ohne Atempause und genialen Missionsdesign und neue Mehrspielermodi machten UO zu einem Hammerspiel. Wer's nicht gespielt hat, ist selber schuld! Und die N-Gage Version sollte man vergessen. ^^

Call of Duty 2 - PC, XBox360

Der langerwartete Nachfolger von CoD erschien Ende 2005 für die neue XBox360 und den PC. Außer einer ordentlich aufgebohrten Grafik und schönen weitläufigen Levels konnte das Spiel, wie so viele, nichts Neues bieten. Der Singleplayer war zwar wieder gelungen und machte ordentlich Spaß, der Multiplayer war allerdings verbugt wie sonstwas und durch merkwürdige Features vollkommen versaut. Zudem merkt man dem Spiel ganz deutlich an, das es zuerst auf der XBox360 entwickelt wurde und dann lediglich auf den PC konvertiert wurde. Wer für eine gute aber recht kurze Singleplayerkampagne 50 Euro ausgeben möchte und auf langweilige Multiplayermatches steht soll es tun. Alle anderen warten bis es das Spiel zum Nice Price gibt. Oder auf CoD3 das schon für Ende 2006 angekündigt wurde...

Call of Duty - Finest Hour / Call of Duty - Big Red One - PS2, XBox, GC

Natürlich mußte ein so erfolgreiches Franchise auch der Konsolenwelt offenbart werden und so kamen dann logischerweise auch Umsetzungen von CoD für die NextGen Konsolen raus. Es waren keine Kovertierungen des PC Titels, sondern eigenständige Spiele die komplett neu gemacht wurden. Der Qualitätsstandard der PC Version konnte bei beiden Spielen gehalten werden, neue Ideen suchte man aber vergebens. Man kämpfte sich also wieder auf allen Seiten der Alliierten durch das Spiel, meuchelte Deutsche und fuhr ab und zu in einem Panzer rum. Big Red One hat nur einen Unterschied zu den anderen CoD's, nämlich den, das man außschließlich auf Seiten der Amerikaner unterwegs ist. Deshalb ja auch der Name Big Red One (der "Spitzname" der 1sten Infanterie Division).

Brothers in Arms - Road to Hill 30 / Brothers in Arms - Earned in Blood - PC, PS2, XBox

Eine echte Ausnahme im Shootereinheitsbrei bildet BiA. Basierend auf wahren Geschichten und Berichten aus den Kriegsarchiven der USA bastelten die Gearbox Leute einen interessanten Mix aus Shooter und Strategiespiel zusammen. Mit dem mehr als spektakulären Sprung aus dem Flugzeug beginnt das Spiel um Sgt. Matt Baker und seinen Leuten. Die hetzt ihr per Tastendruck übers Schlachtfeld, laßt sie Deckung nehmen, Sperrfeuer legen oder den Feind angreifen. Frontalangriffe enden immer im sofortigen Bildschirmtot eurer Soldaten (und natürlich euren Eigenens), deshalb muss in 90% der Fällen geflankt werden. Was in den ersten Spielminuten noch aufregend ist, wird spätestens ab Mission 3 richtig nervig. Es ist immer das gleiche Spiel: Deutsche kommen, verschanzen sich hinter ner Mauer, ihr legt Sperrfeuer und lasst eure Leute über die Seite angreifen. Das und die kurze Spieldauer sind aber auch die einzigen Mankos des Spiels, über die man aber großzügig hinwegsehen kann. Immerhin tun die Feinde in anderen Spielen nicht sehr viel mehr... Der Rest stimmt und man kämpft sich begeistert bis zum Ende vor. Für stumpfe Rusher sicherlich nichts, wer aber gleich einen dicken Batzen Strategie mit im Spiel haben will sollte diesen Spielen auf jeden Fall eine Chance geben.

Wolfenstein - Enemy Territory - PC

Vorerst als AddOn zu RtCW gedacht, entschied sich Splash Damage lediglich den Multiplayerpart kostenlos zum Download anzubieten. Der Grund dafür war ganz einfach der, das der Singleplayermodus vom Prinzip her wie der MP-Part ablaufen sollte. Das heißt, das der Spieler mit und gegen Bots kämpfen sollte. Da die Programmierung der Bots, insbesondere das Erfüllen der Objectives zu komplex, ein Großteil des Spieles aber schon fertiggestellt war, entschied man sich für die kostenlose Downloadvariante. Den Spielern konnte das natürlich nur Recht sein und so konnte man im Mai 2003 das komplette Spiel runterladen. Vom Spielprinzip her ähnelt es dem MP-Part von RtCW, der ja ebenso einzigartig wie auch genial ist. Nicht das Fraggen steht hier im Vordergrund, auch nicht das man nur irgendwo eine einzige Bombe legt, sondern das man im Team mehrere teils sehr komplexe Objectives erfüllt. Und genau diese Tatsache, daß das Teamplay im Vordergrund steht, zog sehr viele Spieler in den Bann. Auf jeden Fall einen Download wert!

Battlefield 1942 - PC

Ein reines Multiplayerspiel, in dem man zu Lande, zu Wasser und in der Luft kämpfen kann. Das Spiel enthielt beide Szenarien, also Europa und den Pazifik, eine nie zuvor gesehene Masse an benutzbaren Fahrzeugen und verschiedene Klassen mit exklusiven Funktionen. Auch wenn insgesamt 6 Patches nötig waren bis das Spiel die finale 1.6 Version erreichte tat dies dem Spielspaß keinen Abbruch. Die Fahrzeuge ließen sich alle kinderleicht steuern, die Maps waren für bis zu 64 Spieler pro Server ausgelegt und geübte Spieler konnten im Team eine ganze Menge Schaden verursachen (Scout + Artillerie). Das Spiel zog zwei AddOn's nach sich. Das maue "Road to Rome", in dem erstmals die Italiener wählbar waren, aber bis auf eine handvoll Fahrzeuge und neue Maps nichts Aufregendes bot und "Secret Weapons of World War II" das den Schwerpunkt auf Geheimprojekte der Deutschen und Alliierten legte. Viele Spieler mochten aber auch dieses AddOn nicht, weil sie die Waffen zu unausbalanciert fanden und blieben somit beim "Original".


Wissenswertes, Kuriositäten, Details

Wußtet Ihr schon, das...

  • - in MoHAA das gleiche Schienengeschütz auftaucht, das ihr in MoH gesprengt habt? (Fort Schmerzen Mission)
  • - es in MoHU eine Bonusmission freizuschalten gibt, in der ihr in ein Schloß eindringt, in dem aufrechtgehende Hunde mit Maschinenpistolen rumlaufen (in Anlehnung an Wolfenstein)?
  • - ihr im zweiten Abschnitt dieser Mission einen deutschen Roboter zusammenbauen könnt, den Panzerknacker, der dann für euch kämpft?
  • - Manon mit Nachnamen Baptiste heißt?
  • - die Entwickler zwar sagen, das sie die Waffen immer mit den realen Vorbildern aufnehmen, sich die Waffen aber in jedem Spiel anders anhören?
  • - sich die Waffen in jedem Spiel ein wenig vom Aussehen her unterscheiden (vor allem das StG44)?
  • - Michael Giacchino nur bis MoHFL für die Musik verantwortlich war, danach aber für Secret Weapons over Normandy und Call of Duty die Musik geschrieben hat?
  • - ihr zwar in fast jedem MoH das in Europa spiel eine Schrotflinte benutzen dürft, diese aber hauptsächlich nur im Pazifik verteilt wurden?
  • - MoH in Deutschland indiziert worden ist, alle anderen Teile aber nicht?
  • - Lt. Jimmy Patterson der einzigste Charakter ist, in dessen Haut ihr zweimal schlüpfen dürft, nämlich in MoH und MoHFL?
  • - ihr MoH nur zu 99% beenden könnt, weil der letzte Level gestrichen wurde und als Bonus in MoHU wieder auftaucht?
  • - die Soldaten, wenn ihr sie in MoHU fotographiert, sich entweder in Pose schmeißen oder blinzeln wenn ihr sie ablichtet?

Moh-History © BrokenHeart - (p) published by elite-multigaming.de 2006


Druckbare Version
Seitenanfang nach oben
Right Upper Corner
={ELITE}= Multigaming Community since 2002 © 2019  Seite in 0.08320 sec generiert